REINHARD   RAFFALT

- Sinfonia Vaticana -
ein Führer durch die Päpstlichen Paläste und Sammlungen

Bild Titelseite
Prestel-Verlag München
München 1966

Inhalt:

Dieser dritte Band von Raffalts Rom-Werk bietet dem Leser ein umfassendes Bild von der Geschichte und dem Wesen des Vatikans.
Dabei erweist sich, daß dieser Komplex gleichsam die "Summa" darstellt, die aus einem "Leben mit Rom" gezogen werden kann. Der Autor hat wie kaum ein anderer Gelegenheit gehabt, den Wandel der vatikanischen Vergangenheit zur vatikanischen G-genwart mitzuerleben.
Durch die Fülle und Art des Stoffes, der sich ihm, dem Augenzeugen des Wirkens der letzten drei Päpste hier bot, sah er sich aber gezwungen, diesen abschließenden Band seines Werkes zu teilen. Der erste Teil, der in diesem Bande vorliegt, stellt einen beschreibenden Führer durch die Päpstlichen Paläste und Sammlungen dar, doch einen Führer besonderer Art.

Aus der Fülle der Objekte wählt der Autor für den Leser bestimmte Objekte aus und knüpft an sie Exkurse an, in denen er ihre geistesgeschichtlichen Hintergründe lebendig erläutert.
So entrollt er in seinem Buch das Bild einer bis auf die Antike zurückgehenden Geschichte, an deren Ende die Sixtinische Kapelle und das Jüngste Gericht des Michelangelo, ihre Beschreibung und ihre Deutung stehen.

Der zweite Teil des Buches wird dann der Peterskirche und ihrer zweitausendjährigen Geschichte gewidmet sein. Hier am Tagungsort der beiden letzten Konzilien wird Reinhard Raffalt auch darstellen, an welch entscheidendem Punkt ihrer Entwicklung heute die katholische Kirche angelangt ist. URL of this Page is: http://www.esys.org/raffalt/b_sinfon.html